Tamiya Knight Hauler in 1:14

 

Da die MFC-01 mir zu teuer war, und ich nicht unbedingt auf Sound stehe, mußte eine günstige Alternative her. Deswegen wurden für das Blinken, der Warnblinker, das Bremslicht und der

Rückfahrscheinwerfer, Module vom großen C gekauft, und verbaut.

Die Öffnungen für die LED´s wurden vermessen und dann mit passenden Widerständen und Kabel gekauft. Ich wollte es so wie schon bei anderen Modellen machen, indem ich eine

Zetrale Platine verbaue, wo zu jeder LED der passende Widerstand mit Poti drauf ist. Somit kann ich wenn eine LED defekt ist nur die LED tauschen ohne große Mühe. Die Potis die ich

mit verbaut habe, ermöglichen mir nochmal die Helligkeit jeder einzelnen LED zu justieren. Denn ein Standlicht vorne sollte auch aussehen wie eins, und nicht wie ein Suchscheinwerfer.

In dem Truck sind für alle LED´s ca. 11 m Kabel verbaut worden. ( Hätte ich niemals gedacht ) aber die Kabelrolle mit 10 m war leer.

Zusätlich zum Licht wurde im gleichem Atemzug die Sattelplatte mit einem Servo versehen, was mir ein abkoppeln des Trailers ermöglicht. Früher mußte man das mit der Hand an einem Hebel direkt am Truck auslösen, was mir so gar nicht gefiel. Man hätte auch noch für ein bischen Geld vom Original Hersteller ein Kit dafür zu kaufen. Aber wie man sieht es geht auch so.

 

Die Warnblinker funktionieren einwandfrei.

Das komplette Standlicht ist eingeschaltet.

Zum Standlicht ist jetzt das Abblendlicht dazu gekommen, und ist von der Helligkeit schon nicht schlecht.

Das Fernlicht oder Nebelscheinwerfer sind noch mal ein richtiger Hingucker. So richtig schön hell.

Schön auch hier zu sehen die Warnblinklichter und das Abblendlicht. Der Rückfahrscheinwerfer und das Bremslicht funktionieren natürlich auch. Was

jetzt noch fehlt, sind unter den langen Einstiegsleisten pro Seite 7 Orange LED´s die dann noch zum Standlicht dazu geschaltet werden.

Die ersten Aufträge können kommen.

Eine schöne günstige Basis einen Tieflader im Tamiya Maßstab zu bauen. Das einzige was geändert werden muß, ist der Königsbolzen, und schon

kann der Tieflader verwendet werden.

Das Ladegut ist ein Pocher Motor im Maßstab 1:8. Man könnte so aber auch denken das es ein Schiffsdiesel ist.

Der Tieflader wird später gebraucht um einen Bruder Radlader, der mit RC ausgerüstet wird zu transportieren.

Hier entsteht mal Ladegut in 1:14,5.

 

Nach oben